Anastasius Bibliothecarius
PersonID Belegt GND Germania Sacra Nummer Wikidata
3
847–878
–––
Beziehungen
Beziehung Zitat Beleg
DOMINO SANCTO PATRI ADONI VENERANDO MIHI ET VALDE DILIGENDO ARCHIEPISCOPO EO ANASTASIUS SANCTAE ROMANAE ECCLESIAE BILBIOTHECARIUS PLURIMAM OPTO SALUTEM. [...] Pendet autem anima eius ex anima avunculi mei, vestri vero Arsenii [...].
Vetter von Eleutherius
Isdem uero Eleutherius, consilio, ut fertur, fratris sui Anastasii, quem bibliothecarium Romanae ecclesiae in exordio ordinationis suae Adrianus constituerat, Stephaniam, uxorem ipsius pontificis, et eius filiam, quam ibi rapuit, interfexit et isdem Eleutherius a missis imperatoris occisus est.
Ämter
Bezeichnung Klerus Ort Datierung
ja
847/848–853
ja
858–867
nein
867–878
nein
um 875
Funktionen
Funktion Ereignis Art des Ereignisses Datierung Ort Beschreibung Weitere Personen in diesem Ereignis
Geweihter
Weihe
847 Dezember 17–848 März 10
Leo IV. weiht Anastasius zum Kardinalpriester von San Marcello.
Synodalgeladener
Synodaleinladung
850 April Mitte–Dezember 16
Leo IV. lädt den Kardinalpriester Anastasius zu einem Konzil, auf dem er sich rechtfertigen soll, dieser erscheint aber nicht.
Verurteilter
Synode
850 Dezember 16
Leo IV. veranstaltet in Rom eine Synode, auf der der Kardinalpriester Anastasius von San Marcello in Abwesenheit exkommuniziert wird, möglicherweise nehmen noch teil: Johannes von Ravenna und Angilbert von Mailand sowie 75 weitere namentlich nicht genannte Bischöfe.
Verurteilter
Gerichtsverhandlung
853 Mai 29
Leo IV. verhängt das Anathem über Anastasius.
Verurteilter
Synode
853 Juni 19
Leo IV. verhängt auf einer Synode in Rom erneut das Anathem über den Kardinalpriester Anastasius, möglicherweise nehmen auch Johannes von Ravenna, Noting von Brescia, Sigifred von Reggio-Emilia sowie weitere namentlich nicht genannte Bischöfe teil.
Synodalgeladener
Synodaleinladung
853 Juni 20–August 31
Leo IV. lädt den Kardinalpriester Anastasius zu einem Konzil in Rom, das im November 853 stattfinden soll (findet im Dezember statt, Anastasius kommt nicht).
Verurteilter
Synode
853 Dezember 8
Unter Vorsitz Leos IV. findet in Rom eine Synode statt, auf der Anastasius (Bibliothecarius) endgültig als Kardinalpriester abgesetzt wird. Der Diakon Nikolaus liest eine päpstliche Ansprache vor, der Diakon Benedikt eine Antwort der Bischöfe. Der notarius Theodor liest einen Brief vor. Weitere 89 Teilnehmer sind namentlich belegt. Die Bischöfe von Jesi, Perugia, Teramo, Montefeltro, Chieti und Ascoli Piceno sowie der Erzbischof Johannes von Ravenna schickten jeweils einen Diakon oder Priester als Vertreter.
Ernannter
Ernennung für ein Amt
855 August Ende–September Anfang
Auf Betreiben des Arsenius von Orte wird Anastasius für das Papstamt in Aussicht genommen, weitere Unterstützer: Adalbert von Tuszien, Bernhard von Verona, Nikolaus von Anagni, magister militum Mercurius, magister militum Gregor und magister militum Christopher.
Ernannter
Legation/Gesandtschaft
855 September Anfang–Mitte
Anastasius lässt die Legaten, die Benedikt III. zu den kaiserlichen missi Adalbert und Bernhard geschickt hat, bei Tor di Quinto gefangen nehmen und empfängt die Bischöfe Radoald von Porto und Agatho von Todi, die ihn offenbar unterstützen wollen.
Ernannter
Legation/Gesandtschaft
855 September Mitte–Ende
Benedikt III. schickt den secundicerius Hadrian und den dux Gregor zu Adalbert und Bernhard, Hadrian wird von Anastasius gefangen genommen und danach auch noch der superista Gratian und der scriniarius Theodor, offenbar auch Legaten Hadrians II.
Invasor
Invasion
855 September Mitte–Ende
Anastasius dringt in Sankt Peter ein, zerstört dort das von Leo IV. angefertigte Bild über seine Absetzung und nimmt danach den Lateranpalast ein, lässt Benedikt III. von Romanus von Bagnoregio gefangen nehmen und übergibt ihn den Priestern Johannes und Hadrian.
Geweihter
Weihe
855 September 29
Adalbert und Bernhard versuchen die Bischöfe Megistus von Ostia und Petronacius von Albano zur Weihe des Anastasius zum Papst zu bewegen, diese verweigern sich aber, woraufhin Anastasius aus dem Lateranpalast vertrieben wird.
Verurteilter
Synode
855 Oktober 6
Benedikt III. setzt Anastasius auf einer Synode erneut ab, lässt ihn aber zur Laienkommunion zu.
Autor
Abfassung eines Werks
858 April 24–867 November 13
Während des Pontifikats Nikolaus' I. verfasst Anastasius Bibliothecarius den Traktat De episcoporum transmigratione.
Übersetzer
Widmung
858 April 24–862
Anastasius widmet Nikolaus I. die Übersetzung der Vita des Johannes Eleemon.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
861 November 19–30
Das Schreiben Nikolaus' I., eigentlich wohl eher eine Synodalurkunde, wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
862 März 18
Der Brief Nikolaus' I. an Photios wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
862 November 23
Der Brief Nikolaus' I. an Karl den Kahlen wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
863 April 28
Die Urkunde Nikolaus' I. für Hinkmar von Reims wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
863 April 28
Der Brief Nikolaus' I. an Karl den Kahlen wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
863 April 28
Der Brief Nikolaus' I. an Hinkmar von Reims wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
863 April 28
Der Brief Nikolaus' I. an den westfränkischen Episkopat wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
863 Oktober
Der Brief Nikolaus' I. an Karl den Kahlen wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Synodalteilnehmer
Synode
863 Oktober 30
Nikolaus I. veranstaltet im Lateran eine Synode, auf der die Erzbischöfe Gunther von Köln und Thietgaud von Trier abgesetzt werden, mitorganisiert wurde die Synode wohl von Anastasius Bibliothecarius.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
863 Oktober 30
Der Brief Nikolaus' I. an Ado von Vienne wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
864 Juni–September
Der Brief Nikolaus' I. an Rudolf von Bourges und dessen Suffragane wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Januar–Juli
Der Brief Nikolaus' I. an Ludwig II. wird wohl von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Feburar 24–April 22
Der Brief Nikolaus' I. an den gallischen Episkopat wird möglicherweise von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Februar 24–April 22
Der Brief Nikolaus' I. an Karl den Kahlen wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Februar 24–April 22
Der Brief Nikolaus' I. an Klerus und Volk von Soissons wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Mai 26
Der Brief Nikolaus' I. an Salomo von der Bretagne wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Juni 9
Der Brief Nikolaus' I. an Ado von Vienne wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 September 28
Der Brief Nikolaus' I. an Michael III. wird wahrscheinlich von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
865 Oktober–Dezember
Der Brief Nikolaus' I. an den Spathar Michael wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
866 Juni 13
Der Brief Nikolaus' I. an den Episkopat der Gallia, der Germania, Neustriens und Italiens wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
866 November 13
Das Lehrschreiben Nikolaus' I. an die Bulgaren wird wohl von Anastasius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
866 November 13
Der Brief Nikolaus' I. an Michael III. wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.
Briefdiktator/Urkundendiktator
Briefdiktat/Urkundendiktat
866 November 13
Der Brief Nikolaus' I. an den Episkopat und Klerus von Konstantinopel wird von Anastasius Bibliothecarius diktiert.